BESUCHEN SIE AUCH DIE WEBAUFTRITTE
UNSERER UNTERNEHMEN:



HEIM Industrial Minerals GmbH & Co. KG, Quarzprodukte



pure power GmbH & Co. KG, Biogasanlagen



DAM Donau- Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. Kg



HRU Holz-Recycling-Ulm GmbH & Co. Kg



Berlin Arkenberge

     
 

HEIM-Gruppe / Baustoffe

BAUSTOFFE

Asphalt- oder Betonindustrie – wir wissen, was Sie brauchen. Der Abbau und Vertrieb von Kies und Sand in vielfältigen Qualitäten, bis hin zu Spezialkiesen für Filteranlagen oder Industriesande, gehört zum Tagesgeschäft in den Baustoffwerken der Heim-Gruppe. Durch unsere breite Aufstellung können unsere Sand- und Kiesprodukte standortunabhängig nass und trocken geliefert werden.

 
ASPHALT
Ulm - DAM Donau-Asphalt-Mischwerke
  •  
  •  
  •  
  •  

Für die leistungsstarke Produktion von hochwertigem Asphalt zeichnet unser Unternehmen Donau-Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG für Straßenbaustoffe verantwortlich. Ausgestattet mit einer hochmodernen Anlage, inklusive neuester Steuerungstechnik und Paralleltrommel, kann Ausbauasphalt optimal dem Mischprozess zugeführt werden. Die optimale Verkehrsanbindung durch den Sitz im Industriegebiet des Ulmer Donautals trägt dazu bei, dass der Betrieb als zuverlässiger Partner von Kommunen, mittelständischen Betrieben und Kleinkunden geschätzt wird. Auch Großprojekte wie Landstraßen, Bundesstraßen und Autobahnen meistern wir durch unsere Anlagenkapazität jederzeit.
Neben Walzasphalt produzieren wir Gussasphalte und Sonderbeläge wie lärmoptimierte, aufgehellte, karbonatarme und wasserdurchlässige Mischgutsorten.

> Zur Webseite

 
 
 
 

 
KIES UND SAND
Ulm - HEIM Kieswerk Erbach
  •  
  •  
  •  
  •  

Kieswerk Erbach Das Kieswerk befindet sich im Ulmer Umland, zwischen Erbach und Donaustetten. Dort werden Kiese in allen Körnungsbereichen und Splitte zur Asphaltherstellung hergestellt.

Kieswerk Ersingen Seit 2005 gehört auch das Kieswerk Ersingen zur Heim-Gruppe. Logistisch optimiert werden alle dort gewonnenen Rohstoffe im Kieswerk Erbach aufbereitet.

 
 
 
 

Ulm - HEIM Sandwerke Ulm
 

Heim Sandwerke An mehreren Standorten im Ulmer Einzugsgebiet zwischen Eggingen und Ringingen sind zahlreiche Heim Sandwerke beheimatet.

 
 
 
 

Altenburg - Kiesbetriebe Altenburger Land
  •  
  •  
  •  
  •  

Kieswerk Nobitz Mit einer Stundenleistung von 700 Tonnen in zwei Aufbereitungsanlagen (Süd- und Nordfeld) ist dieser Standort eines der leistungsstärksten Kieswerke in der Region. Die Gewinnung des Rohmaterials erfolgt im Nord- und im Südfeld mittels Schwimmgreifer. Durch die Verfügbarkeit von zwei Aufbereitungsanlagen, können ohne Unterbrechung der Standardkörnung, alle gewünschten Sonderkörnungen parallel hergestellt werden. Ein umfangreicher Fuhrpark sorgt für eine rasche, termingerechte Lieferung ab Werk.

Kieswerk Klausa In unmittelbarer Nachbarschaft zum Kieswerk Nobitz, werden in Klausa alle Standardkörnungen für die Beton- und Asphaltindustrie hergestellt. Für eine unkomplizierte Herstellung von Kiestragschichten, wird das Rohkiesmaterial  "trocken" von der Wand abgebaut. Auf dem Werkgelände befindet sich auch eine Deponie, die Boden und Bauschutt bis zu einem Belastungsgrad von Z 1.1 annimmt.

In unserem Standort Wintersdorf werden die Sande und Kiese trocken abgebaut, dadurch können auch Spezial-Siebfraktionen problemlos hergestellt werden. Über die bestehende Transportbetonanlage können alle gängigen Betonsorten direkt ab Werk bezogen werden. Zudem nimmt unser Standort Wintersdorf unbelasteten Boden an, um ihn für die Rekultivierung weiter zu nutzen.

 
 
 
 
 
 
 

Oberlausitz - HEIM Baustoffwerke
  •  
  •  
  •  
  •  

Kies und Sand begleiten unseren Alltag in den Baustoffwerken der Heim-Gruppe. In dieser Sparte bleiben keine Wünsche offen, keine Herausforderung ist uns zu gross. Haben Sie besondere Anforderungen? Kommen Sie gerne auf uns zu! Wir beraten Sie jederzeit und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Spezialprodukte.

Zu den Bautsoffwerken der Heim-Gruppe gehören:

Kieswerk Uhsmannsdorf Wir modernisieren für Ihren Bedarf! Das Kieswerk Uhsmannsdorf ist deshalb vorübergehend nur nach Absprache besetzt. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte jederzeit  an die Verwaltung der Heim Baustoffwerke GmbH.

Kieswerk Grube See Die Sandgrube See befindet sich an der B115 auf Höhe der Stadt Niesky. Hier werden zum einen Kies und Sand für die sächsische Bauwirtschaft, vorwiegend Material für den Tief- und Straßenbau, produziert. Zum anderen konzentrieren wir uns auf spezielle Sande und Gemische für die Beton-, Mörtel- und Estrichherstellung. Die Gewinnung des Materials erfolgt im Kieswerk Grube See im Trockenabbau, die Weiterverarbeitung mittels Trocken- und Nassaufbereitung.

Kieselschieferbruch Horscha Die Grube befindet sich an der S121, etwa 7 km östlich der Stadt Niesky. Im Rahmen der Rekultivierung erfolgt derzeit eine Rückführung von schadstofffreien, natürlichen Materialien durch eine Deponierung von Erde und Steine mittels Erdaushub. Dadurch ist das Werk Horscha momentan nur nach Absprache besetzt. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte jederzeit an die Verwaltung der Heim Baustoffwerke GmbH.

Kieswerk Holschdubrau Im Herzen der Oberlausitz, unweit der B96 und 15km nördlich von Bautzen gelegen. Im Trockenabbau wird Kies und Sand aus der Lagerstätte gewonnen und durch Nassaufbereitung klassiert. Schwerpunkte in Holschdubrau sind Kies und Sand für die sächsische, brandenburgische und tschechische Betonindustrie, sowie die Materialherstellung  für den Tief- und Straßenbau.

Bei Bedarf sind wir jederzeit in der Lage, auch andere Schüttgüter auf Bestellung ab Werk oder frei Baustelle auszuliefern. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sicherheit ist gut. Kontrolle ist besser. Alle unsere Produkte unterziehen wir einer regelmäßigen Eigenüberwachung in unserem Labor. Unsere güteüberwachten Produkte für den Straßenbau sowie die Zuschlagsstoffe für Beton und Mischgut, unterliegen zudem einer Fremdüberwachung.

 
 
 
 
 
 
 
 

Oberlausitz - HEIM Niederschlesische Kieswerke
  •  

Kieswerk Moholz An der B115, auf Höhe der Stadt Niesky gelegen, wird dort im Unterwasserabbau mit dem Schwimmbagger Kies und Sand aus der Lagerstätte gewonnen und durch Nassaufbereitung klassiert. Im Herstellungsfokus stehen Kies und Sand für die sächsische, brandenburgische und polnische Betonindustrie, aber auch Material für den Tief- und Straßenbau.

Kieswerk Hagenwerder Im Großraum Görlitz, unmittelbar an der Neiße, der Landesgrenze zu Polen, befindet sich unser Werk Hagenwerder. In der Neißeaue werden im Unterwasserabbau, Kies und Sand aus Flussablagerungen gewonnen und durch Nassaufbereitung klassiert. Vor allem konzentriert sich die Herstellung auf Kies und Sand für die sächsische, brandenburgische und polnische Betonindustrie. Zudem werden auch Materialien für den Tief- und Straßenbau produziert.

Kieswerk Hainewalde Im Dreiländereck zu Polen und Tschechien, befindet sich unser Kieswerk Hainewalde. Wir produzieren zum Großteil Kies und Sand für die sächsische Bauwirtschaft, vorwiegend Material für den Tief- und Straßenbau. Die Gewinnung des Materials erfolgt in Hainewalde im Trockenabbau, die Weiterverarbeitung durch Trockenaufbereitung.

Kiesgrube Niederoderwitz Unweit der B178 im südöstlichen Zipfel Deutschlands, im Dreiländereck zu Polen und Tschechien liegt unser Werk Niederoderwitz. Produziert werden Kies und Sand für die sächsische Bauwirtschaft, vorwiegend Material für den Tief- und Straßenbau. Die Gewinnung des Materials erfolgt im Trockenabbau, die Weiterverarbeitung durch Trockenaufbereitung.

Sicherheit ist gut. Kontrolle ist besser. Alle unsere Produkte unterziehen wir einer regelmäßigen Eigenüberwachung in unserem Labor. Unsere güteüberwachten Produkte für den Straßenbau sowie die Zuschlagsstoffe für Beton und Mischgut, unterliegen zudem einer Fremdüberwachung.

 
 
 
 
 
 
 
 

Brandenburg - HEIM Mineralstoffverwertung Herzfelde
  •  
  •  

Mineralstoff-Verwertung Herzfelde GmbH (MVH) Der Sand- und Tontagebau befindet sich östlich der Straße zwischen Herzfelde und Hennickendorf. Das Vorkommen auf dem Grundstück besteht aus Sand, sandige Bänderschluffe (Mergel) und tonige Bänderschluffe (Ton). Früher wurde der Ton vorwiegend als Verschnittmaterial für die Herstellung von Ziegel genutzt. Heute werden die Rohstoffe wegen ihrer materialspezifischen Eigenschaften in Spezialgebieten im Bauwesen eingesetzt. So lassen sich je nach Materialart und Einbauweise Wasserdurchlässigkeitsbeiwerte bis zu kf <1 * 10 -9 m/s erreichen. Die gewonnenen Materialien sind innovativ einsetzbar und vielseitig verwendbar.

 
 
 
 

 
BETON
Altenburg - HEIM Pleisse Beton
  •  
  •  
  •  
  •  

Als  leistungsstarkes Transportbetonunternehmen im Großraum 04600 Altenburg, ausgestattet  mit zwei hochmodernen Mischanlagen und Fahrmischern, beliefern wir unsere Kunden im Umkreis von 35 km zeitnah und zuverlässig. Durch die gewachsene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem großen Pumpendienst, können wir Ihnen unseren Beton auch an jeden noch so unwegsamen Ort transportieren.

Unsere Werke werden ständigen Qualitätskontrollen unterzogen. Dadurch können Sie sich auf alle Festigkeitsklassen im Transportbeton jederzeit verlassen.

Da leuchten nicht nur Kinderaugen! Wir haben uns auf den Bau von Betonlegosteinen in den Größen 1600x800x800 mm und 800x800x800 mm spezialisiert. Auf Kundenwunsch fertigen wir selbstverständlich weitere, individuelle Größen.

Pünktlichkeit und hohe Einsatzbereitschaft überzeugen! Seit weit über 20 Jahren erfolgreich am Markt, vertrauen unsere Kunden auf unsere Zuverlässigkeit als Transportunternehmen. Und auch die Perspektiven sind hervorragend: erfolgreich absolvierte Ausbildungen, neue Mitarbeiter wie zum Beispiel ein hoch qualifizierter Mischmeister und neu zu besetzende Lehrstellen – in Nobitz ist jeder mit Herz und Engagement bei der Sache.

Öffnungszeiten der Anlagen 04603 Nobitz  Altenburger Straße 14c und 04610 Wintersdorf Im Kieswerk  Montags bis Freitags von 06.00.-16.00. Samstags nach Absprache

 
 
 
 
 

 
KAOLIN
Altenburg - HEIM Besitzunternehmen Frohnsdorf
  •  
  •  

Tagebau Frohnsdorf An diesem Standort werden die Kiese und Sande in gewünschter Körnung trocken abgesiebt und bezogen. Der besondere Mehrwert: über den Kiesen und Sanden liegt der berühmte, traditionsreiche Frohnsdorfer Ton. Besonders für die Porzellanherstellung hat dieser Ton außergewöhnliche und ganz hervorragende Eigenschaften.